Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Glanz und Elend früher Fotoreportagen

Umbo. Fotograf: Ausstellung wieder geöffnet

Update: Die Ausstellung „Umbo. Fotograf“, über die wir in FOTO HITS 4/2020 berichteten, ist wieder für Besucher zugänglich. Es gelten die regulären Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag zehn bis 18 Uhr. Die Laufzeit der Ausstellung wurde bis zum 20. Juli 2020 verlängert.

Ursprüngliche Meldung:

Umbo, eigentlich Otto Maximilian Umbehr (geboren 1902, gestorben 1980), schuf einen neuen Porträtstil, verlieh Straßenszenen neuen künstlerischen Ausdruck und prägte die fotografische Reportage und die Bildberichterstattung. Eine große Retrospektive in Berlin zeigt nun zahlreiche Werke Umbos und Dokumente aus seinem seit kurzem zugänglichen Nachlass.

Nach ersten Erfolgen in den Zwanzigerjahre endete 1933 die künstlerische Freiheit für Umbo. Er zog sich zurück, fotografierte Unverfängliches, aber auch Reportagen für „Kraft durch Freude“ und den „Bund Deutscher Mädel“. Nach dem Krieg arbeitete Umbo zunächst weiter als Pressefotograf, der Erfolg der Zwischenkriegszeit stellte sich aber nicht mehr ein. Die Ausstellung in Berlin ist mit 200 Werken und zahlreichen Dokumenten die erste große Retrospektive seit dieser Zeit.

  • Umbo. Fotograf
  • 21. Februar bis 20. Juli 2020
  • Berlinische Galerie
  • Alte Jakobstraße 124–128

Anzeige