Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Kompatibel zu weiteren DJI-Kameras

DJI Osmo: Handgimbal für 4K-Kameras

DJI ist den meisten FOTO HITS-Lesern als Hersteller von Multikoptern bekannt, die für Foto- und Filmaufnahmen eingesetzt werden. Mit dem „DJI Osmo“ stellt das Unternehmen jetzt eine Kamera-Gimbal-Lösung vor, die auf den Multikopter verzichtet und stattdessen verwacklungsfreie Aufnahmen am Boden erlaubt.

 

Der „DJI Osmo“ ist als Kamera-Modul-System kompatibel zu den DJI-Zenmuse-Kameras, die beim Multikopter „DJI Inspire“ eingesetzt werden. Er wird daher mit der 4K-Film- und 12-Megapixel-Fotokamera „Zenmuse X3“ dieses Kopters geliefert und lässt deren Einsatz mittels eines handlichen Griffstücks für ruckel- und verwacklungsfreie Kamerafahrten am Boden zu.

 

Die Bewegungssteuerung der kleinen Kamera erfolgt über einen Joystick am Griff, der auch getrennte Auslöser für Video- und Fotoaufnahme besitzt. Die Einstellung der Kamera sowie ein elektronisches Sucherbild lassen sich über ein per WLAN mit dem „DJI Osmo“ verbundenem Smartphone (Android oder Apple iOS) festlegen beziehungsweise kontrollieren.

 

Die Halterung lässt auch den Einsatz größerer Inspire-Kameras wie der „DJI Zenmuse X5 Pro“ und „DJI Zenmuse X5 Raw“ zu, die mit Micro-Four-Thirds-Sensor und -Objektivbajonett arbeiten. Dazu wird einfach der obere Teil der Osmo mit Kameramodul und Bewegungskorrekturmotoren gegen diese anderen Systeme in Sekundenschnelle ausgetauscht.

 

Der „DJI Osmo“ ist auf der Webseite des Herstellers bereits bestellbar und kostet etwa 750 Euro. Ab 15. Oktober 2015 ist sie auch im Fachhandel lieferbar sein.

 


Anzeige