Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Landschaften in Schwarzweiß von Peter Schlör

Mit Licht als Tusche gemalt

Die Landesgalerie Linz in Österreich stellt Landschaftsaufnahmen von Peter Schlör vor. Seine kontraststarken Schwarzweißbilder sind vom 27. November 2013 bis 1. Februar 2014 zu sehen. Die überraschenden Licht- und Schattenspiele beweisen nicht nur die überlegte Stilisierung seiner Motive, sondern auch die Geduld, mit der er auf eine bestimmte Lichtwirkung wartete. So etwa verhilft ein Wolkenloch einer Baumgruppe zu dramatischer Beleuchtung oder der Sonnenstand staffelt Vorder- und Hintergrund sowie die Bildmitte in perfekt abgestuften Schattierungen.

Schlör beruft sich auf den niederländischen Maler Salomon van Ruysdael als Vorbild. Dieser war durch trickreiche Lichteffekte bekannt. So etwa ließ er einen Streifen im Vordergrund im Schatten versinken, um dem Hintergrund mehr Tiefe zu verleihen, einen ähnlichen Zweck erfüllten ausladende Bäume. Auch schuf er beeindruckende Himmel und weitläufige Uferlandschaften. Doch während van Ruysdael für seine warmen Brauntöne bekannt war, erinnern Schlörs Werke an Tuschezeichnungen.

Begleitend zur Ausstellung wird ab November 2013 ein Bildband erscheinen. Auf etwa 112 Seiten werden 45 Duotonabbildungen zu sehen sein. Das Buch erscheint bei Kehrer Design und kostet voraussichtlich 28 Euro.

 


Anzeige