Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Leichtes und lichtstarkes Standardzoom

Ausblick: Tamron 28-75mm F/2.8 Di III RXD

Unter den Zoomobjektiven für Vollformatkameras gelten Lösungen mit Brennweiten zwischen 24 und 70 Millimetern sowie einer durchgehenden Lichtstärke von 1:2,8 als Standardzooms, die Fotografen im Alltag gern als „Immer-auf-der Kamera“-Objektive verwenden. Eine entsprechende Lösung bietet Tamron mit dem „SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD G2“ für Canon- und Nikon-SLRs an. Für spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor – also derzeit Sony-Kameras wie etwa „Alpha A7R III“ – kündigt der Hersteller nun eine vergleichbare Lösung an, die Mitte 2018 auf den Markt kommen soll. Das „Tamron 28-75mm F/2.8 Di III RXD (Modell A036)“ soll sich dann durch eine hervorragende optische Leistung auszeichnen. Es hat gegenüber der vergleichbaren Spiegelreflexlösung kräftig an Gewicht verloren, denn es wiegt lediglich 550 Gramm und ist damit – bei großzügiger Rundung – fast nur halb so schwer wie der SLR-Bruder mit seinen 900 Gramm. Mit 117,8 Millimetern ist Tamrons neues Objektiv zudem auch sehr kompakt.

Geringes Gewicht und Kompaktheit sind unter anderem eine Folge des fehlenden Bildstabilisators. Auf ihn kann das neue Tamron-Objektiv aber problemlos verzichten, weil die Kameras, für die es konzipiert ist, häufig einen eigenen Stabilisator auf Basis einer Sensorverschiebung nutzen.

Für eine schnelle und leise Fokussierung nutzt das angekündigte Objektiv ein neues AF-System: Der „RXD“-Schrittmotor (Rapid eXtra-silent stepping Drive) soll so ruhig sein, dass er auch für Videoaufnahmen genutzt werden kann.

Das neue „Tamron 28-75mm F/2.8 Di III RXD“ soll Mitte 2018 zu den Händlern kommen. Ob es bis dahin neben den Sony-Alpha-Modellen (beziehungsweise theoretisch auch die Leica SL) noch spiegellose Systemkameras mit Kleinbildsensoren von weiteren Herstellern gibt, wird die Zukunft zeigen.


Anzeige