Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Mehr Einfluss auf Look und Sound der Videos

Samsung NX1: Erweiterte Filmfunktion

Mit der neuen Firmware 1.2 erweitert Hersteller Samsung die Fähigkeiten seiner spiegellosen Systemkamera NX1 speziell für Videoaufnahmen. Mit dem demnächst veröffentlichten Update erhält der Anwender mehr Kontrolle über Schärfe, Tonwerte, Bildausschnitt und Tastenbelegung beim Filmen. Aber auch die Tonaufnahme wurde überarbeitet.

Bei Videoaufnahmen kann der Anwender dank der neuen Software die Autofokus-Geschwindigkeit regulieren, etwa wenn er sie bei einer Schärfeverlagerung für einen natürlicheren Seheindruck verlangsamen möchte. Auch das Ansprechverhalten des kontinuierlichen Autofokus-Modus soll präziser steuerbar sein. Um die Bedienung der Kamera an die eigenen Vorlieben anzpassen, ist auch eine neue Belegung der Funktionstasten möglich. So lässt sich nach dem Firmware-Update die Video-Aufnahme-Funktion etwa auf den WiFi-Knopf legen. Dieser kann unter Umständen dann leichter erreichbar sein, wenn die Kamera in einem so genannten Rig montiert ist.

Zudem lässt sich die ISO-Empfindlichkeit der NX1 während des Drehs nachjustieren, um bei veränderten Lichtverhältnissen mit identischer Blenden- und Verschlusszeiteinstellung arbeiten zu können. Auch der Tonpegel lässt sich während der laufenden Aufnahme korrigieren.

Wer seine Filme aufwändig nachbearbeitet, wird sich über zwei neue Gamma-Modi freuen, die entweder mehr Kontrast oder einen größeren Dynamikbereich zur Verfügung stellen. Die Helligkeitswerte können besser der Videowelt angepasst werden, den die Samsung kann nun Aufnahmen mit RGB-Maximalwerten zwischen 0 bis 255, von 16 bis 235 oder zwischen 16 bis 255 aufnehmen. Zudem lassen sich Gitterlinien und Markierungen im Sucher einblenden, die etwa eine Einstellung für das Kino-Format von 1:2,35 zeigen. Bei Aufnahmen über die HDMI-Schnittstelle gibt die NX1 auf Wunsch einen Timecode aus.

Die neuen Funktionen zur drahtlosen Steuerung helfen nicht nur Filmern, sondern auch Fotografen. Auch per Bluetooth-Verbindung kann die Aufnahme per Fernauslöser durchgeführt werden. Die Funktion „automatische Aufnahme von Samsung“ macht es möglich, exakt den passenden Aufnahmemoment zu finden. Per „Trap Shot“ etwa lässt sich ein Punkt im Bild festlegen, den ein bewegtest Motiv erreichen muss, damit die NX1 auslöst. Das kann man nutzen, um bei Sportaufnahmen exakt dann auszulösen, wenn etwa der Golf-Schläger auf den Ball trifft.

Das umfangreiche Firmware-Update soll ab Ende Januar unter www.samsung.com/de zur Verfügung stehen.

 


Anzeige