Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Motorola Z mit Polaroid-Drucker

Drucken mit dem Smartphone

Das Smartphone Motorola Z bietet die Möglichkeit, seinen Funktionsumfang mit „moto mod“ genannten Modulen auszubauen. So steht etwa neben einem Zusatzakku für lange Einsatzdauer auch das gemeinsam mit Hasselblad entwickelte „True Zoom“-Modul zur Auswahl, das sich einfach an die Rückseite des Smartphones anklinken lässt und aus dem Telefon eine vollwertige Kamera mit zehnfachem optischen Zoom macht. FOTO HITS testete das System in Ausgabe 11/2016.

Nun bringt das Unternehmen mit dem „Polaroid Insta-Share Printer“-Modul eine Erweiterung auf den Markt, die die mit dem Smartphone geschossenen Fotos direkt drucken kann. Das Modul gibt die Fotos mittels der Polaroids ZINK-Sofortbild-Technik aus. Diese Abkürzung steht für „Zero Ink“, also auf deutsch „Null Tinte“, weil die Farbstoffe bereits im Bedruckmaterial integriert sind und durch das Printermodul bei der Fotoausgabe aktiviert werden. Auf diese Weise entstehen randlose Sofortbilder im Format von 5,08 mal 7,62 Zentimetern.

Das Polaroid-Modul ist mit einem eigenen Akku ausgerüstet, der über eine USB-Schnittstelle aufgeladen wird. Eine Akkuladung reicht laut Hersteller für 20 Bilder, bis zu zehn Blätter des ZINK-Papiers lassen sich in das Druckermodul einlegen. Es wiegt etwa 188 Gramm und ist 154 mal 74 mal 21 Millimeter groß. 

Im amerikanischen Online-Shop von Motorola wird der ansteckbare „Smartphone-Drucker“ für knapp 200 Dollar angeboten. Das ZINK-Papier ist weltweit  im Fotohandel oder in Online-Shops erhältlich.



Anzeige