Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Nachfolger des beliebten Reise-Zoom-Klassikers

Tamrons neues Objektiv „18-200mm F/3.5-6.3 Di II VC“

Tamron hat seinen bereits vor etwa zehn Jahren vorgestellten Reise-Zoom-Klassiker für Kameras mit APS-C großem Sensor und 11,1-fachem Zoomfaktor aufgefrischt. Das beliebte „All in One“-Objektiv trägt jetzt den Namen „18-200mm F/3.5-6.3 Di II VC“ und deckt bei Umrechnung in das Kleinbildformat einen Brennweitenbereich von 28 bis 310 Millimetern ab und reicht damit vom Weitwinkel- bis in den Supertelebereich. Um die maximale Brennweite sinnvoll nutzen zu können, hilft der eingebaute optische Stabiliator (VC) dabei, eventuelle Bewegungsunschärfen durch Verwackler zu vermeiden.

 

Der Nachfolger des meistverkauften Tamron-Objektivs „18-200mm F/3.5-6.3 XR Di II LD Aspherical [IF] MACRO“ ist nur 400 Gramm schwer und aufwändig aus 16 Linsen in 14 Gruppen aufgebaut. Zur Bildoptimierung kommen dabei auch Spezialgläser mit niedriger Dispersion zum Einsatz, die zum Beispiel Farbsäume durch chromatische Aberrationen wirkungsvoll reduzieren. Sieben abgerundete Blendenlamellen sollen für eine annähernd kreisrunde Blendenöffnung und damit eine natürlich wirkende Unschärfe etwa für den Hintergrund eines Porträts erzeugen.

 

Das Tamron 18-200mm F/3.5-6.3 Di II VC ist spritzwassergeschützt und mit einer Zoomsperre versehen, die ungewolltes Ausfahren des Objektivtubus verhindert. Der Hersteller bringt es am 24. August 2015 in Versionen für Nikon-, Canon- und Sony-Bajonettsysteme auf den Markt. Seine unverbindliche Preisempfehlung wird dann 299 Euro betragen.

 


Anzeige