Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Neue Optimierungsfunktionen für Lytro-Illum-Fotos

Hausputz bei Lichtfeldbildern

Lytro veröffentlicht für seine innovative Lichtfeldkamera „Illum“ eine neue Software. Das Programm „Lytro Desktop 4.2“ dient zur Bearbeitung und Konvertierung der Illum-Bilder, deren Besonderheit bekanntlich das nachträgliche, interaktiv mögliche Verschieben der Schärfeebene ist.

Die neue Version 4.3 umfasst jetzt mehr Möglichkeiten, diese Fotos zu veröffentlichen. Die von Lytro auch als „Living Pictures“ bezeichneten Bilder lassen sich jetzt zum Fotoportal 500px schicken und dort präsentieren.

Aber auch bei der Überarbeitung der Fotos sind neue Möglichkeiten hinzugekommen. Lichtreflexe, im englischen als „Lens Flares“ bezeichnet, lassen sich mit „Lytro Desktop 4.2“ reduzieren. Das gilt auch für Farbsäume an Kontrastkanten, die durch chromatische Aberrationen der Optik auftreten können. Mit zwei Assistenz-Funktionen bei der Vorschau von Neigungswinkeln kann man interaktiv festlegen, wo unscharfe und scharfe Bildbereiche beginnen. Und mit „Auto Tone“ wird die Kontrastdarstellung mittels einer automatischen Tonwerktkorrektur verbessert.

Lytro Desktop 4.2 steht Anwendern der Lytro-Kamera ab sofort als kostenloser Download zur Verfügung.

 


Anzeige