Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Neue Pansonic-Objektive für Lumix-G-Kameras

Lichtstarkes Normal- und extremes Teleobjektiv

Von Panasonic kommen zwei neue, hinsichtlich ihrer Aufgabenbereiche sehr unterschiedliche Objektive für das Lumix-G-System.

 

Das „Lumix G F1.7/25mm“ ist eine lichtstarke Festbrennweite für Einsteiger. Das zirka 199 Euro teure Objektiv entspricht einer Kleinbildbrennweite von 50 Millimetern und erlaubt durch seine große Blendenöffnung das Spiel mit Schärfe und Unschärfe – etwa bei Porträtaufnahmen. Sein Autofokussystem unterstützt mit einer Signalübertragungsrate von 240 Bildern pro Sekunde bereits die neuen und sehr schnellen AF-Systeme aktueller G-Kameras, zu den etwa die G70 oder die heute vorgestellte GX8 gehören.

 

Die zweite Neuvorstellung ist eine professionelle Tele-Zoom-Lösung. Das „Leica DG 4-6.3/100-400mm/Power OIS“ entspricht an den Micro-Four-Thirds-Kameras von Panasonic einem Kleinbildobjektiv mit 200 bis 800 Millimetern Brennweite. Es ist Panasonics erstes Zoom unter der Bezeichung „Leica“, wobei es eine sehr hohe optische und mechanische Qualität bieten soll. Für eine hohe Abbildungsleistung sorgt auch der integrierte Bildstabilisator „Power O.I.S.“, der gemeinsam mit dem integrierten Sensor-Bildstabilisator der neuen GX8 auch die Nutzung dieses Extremteles bei Aufnahmen aus der freien Hand erlauben soll.

Auch das AF-System dieses 100-400-Millimeter-Objektivs unterstützt die Fokussysteme der neuen Panasonic-Kameras.

 


Anzeige