Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras 

Nimm's leicht

Fujifilm stellt kleine Systemkamera X-A5 vor

Die X-Reihe von Fujifilm bekommt kleinen Nachwuchs: die X-A5. Die spiegellose Systemkamera gefällt wie ihre Vorgänger durch das Retrodesign. Sie ist kompakt und mit 496 Gramm inklusive Objektiv sehr leicht gehalten. Nichtsdestotrotz birgt sie einen Sensor in APS-C-Größe in ihrem Inneren.

Der Bildprozessor verarbeitet laut Hersteller die Daten 1,5-mal schneller als das Vorgängermodell. Damit schafft sie beispielsweise High-Speed-Aufnahmen für eine vierfache Zeitlupe. Normale Bilderserien schießt sie mit sechs Bilder pro Sekunde (bis zu zehn Bilder pro Serie) oder drei Bildern pro Sekunde (bis zu 50 Bilder pro Serie). Ein weiterer Vorteil ist der schnelle Phasendetektions-Autofokus. Videos lassen sich hochauflösend in Full HD (1920 mal 1080 Pixel) bei 60, 50 oder 24 Bildern pro Sekunde aufnehmen. In 4K erlaubt sie allerdings nur eine Framerate von 15p.

Zur Ausstattung gehört ein um 180 Grad nach oben schwenkbares Touchscreen-LC-Display, seine Auflösung beträgt 1,04 Millionen Pixel. Nicht selbstverständlich für eine Kompaktkamera ist ein Blitzschuh, der neben dem eingebauten Klappblitz sitzt. Die Lichtempfindlichkeit der Kamera beträgt ISO 200 bis 12.800 (erweiterbar auf ISO 51.200).

Die FUJIFILM X-A5 wird in der Farbe Silber ab Februar 2018 zusammen mit dem neuen Zoomobjektiv XC15-45mmF3.5-5.6 OIS PZ erhältlich sein. Der Preis dieser Kombination beträgt 599 Euro (UVP).