Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive 

Nokton 40 mm F1,2 asphärisch

Lichtstarkes Voigtländer-Objektiv für Sony E

Ab Oktober 2017 will Voigtländer eine neue und lichtstarke Normalbrennweite für Sony-Vollformatkameras mit E-Bajonett anbieten. Das „Nokton 40 mm F1,2 asphärisch“ im schwarzen Vollmetallgehäuse ist ein manuelles Objektiv, das erstaunlich kompakt ist. Acht Linsen in sechs Gruppen und mit asphärischen Linsenoberflächen sollen für eine hohe Bildqualität sorgen. Dieser optische Aufbau und eine aus zehn Lamellen bestehende Blende lassen zudem ein natürlich wirkendes Bokeh erwarten.

Die Blendensteuerung in Drittelstufen lässt sich für den Einsatz beim Filmen auf eine rasterfreie Verstellung umschalten, um auch während der laufenden Aufnahme eine stufenlose Korrektur zu ermöglichen. Trotz der rein manuellen Steuerung von Fokus und Blende werden die EXIF-Informationen des Objektivs elektronisch an die Kamera übertragen.

Natürlich lässt es sich das mit einer Naheinstellgrenze von 35 Zentimetern arbeitende Voigtländer-Objektiv auch an Kameras mit Sony-E-Bajonett verwenden, die einen APS-C großen Sensor einsetzen. An einer Kamera wie etwa der Sony A6500 entspricht es dann einer 60-Millimeter-Brennweite.

Das 420 Gramm schwere „Nokton 40 mm F1,2 asphärisch“ arbeitet mit einer Filtergröße von 58 Millimetern. Es kommt für 1.099 Euro in den Handel.


Anzeige
Anzeige