Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Panasonic zeigt GX880

MFT-Zwerg

Mit der GX880 stellt der japanische Hersteller die jüngste Kamera seiner spiegellosen Systemmodelle vor. Erstaunlich sind die winzigen Gehäusemaße, denn mit 106,5 mal 64,6 mal 33,3 Millimetern ist die Kamera nicht größer als viele Kompaktmodelle. Auch das extrem niedrige Gewicht von nur 240 Gramm – beziehungsweise lächerliche 337 Gramm inklusive des Kit-Objektivs – trägt dazu bei, dass man die kleine Panasonic im Wortsinne in die Tasche stecken kann.

Die 16-Megapixel-Kamera besitzt einen berührungsempfindlichen Monitor (7,5 Zentimeter Bilddiagonale), den man nach oben klappen kann. Damit wird sie zum Liebling von Selfie-Fotografen oder Video-Bloggern, die sie problemlos über längere Zeit am ausgestreckten Arm halten können und dabei 4K-Filme aufnehmen. Ihnen sollen viele Automatiken wie Beauty-Funktionen mit „Soft Skin“-, „Make-up“- und „Slimming“-Effekten sowie ein Motivassistent helfen.

Mit Panasonics-eigener DFD-Technik (Depth from Defocus) erreicht ihr Autofokus eine sehr hohe Geschwindigkeit mit einer Reaktionszeit von 0,07 Sekunden. Das wird durch einen flotten Datenaustausch zwischen Objektiv und Kamera möglich, der 240 Mal pro Sekunde stattfindet.

Per Wifi-Modul lässt sie sich mit dem Smartphone verbinden, das als Fernauslöser dient oder die Fotos nach der Aufnahme direkt ins Internet sendet.

Die Lumix GX880 kommt ab Juni 2019 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 449 Euro in den Handel. Im Preis enthalten ist das 12-32-Millimeter-Kit-Objektiv.


Anzeige