Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Picasa schließt zum 1. Mai 2016

Bilderumzug zu „Google Photos“ möglich

Wer seine Fotos in einem Online-Album der Google-Tochter „Picasa“ abgelegt hat, sollte sich um einen „Umzug“ kümmern, denn der Bilderdienst wird in den kommenden Wochen geschlossen. Stattdessen will der Suchmaschinen-Riese sich auf seinen zweiten Bilderdienst „Google Photos“ konzentrieren.

Der einfachste Weg, die auf Picasa gelagerten Bilder weiter zu nutzen, ist eine Anmeldung bei „Google Photos“, sodass die Fotos und Videos künftig von dort abgerufen werden können. Weiter Arbeiten sind nicht notwendig, den Umzung dorthin hat Google bereits automatisch durchgeführt.

Aber selbst wenn man nicht auf Google Photos umsteigen möchte, sind die eigenen Bilder und Videos nicht verloren. Das Unternehmen verspricht eine lakonisch als „new place“ beschriebene Möglichkeit, bereits bestehende Bilderalben weiter zu nutzen, die Fotos darin zu sehen oder nach Stichworten zu durchsuchen. Nur neue Alben können darin eben nicht mehr angelegt werden.

Mit dem 15. März 2016 beendet Google zudem die Unterstützung des Programms „Picasa Desktop Applikation“ (siehe Abbildung). Für „Google Photos“ gibt es eine solches Bildbearbeitungs- und -verwaltungsprogramm für Windows-PCs leider nicht. Weitere Informationen zum Beenden von Picasa/Bilderumzug sind über den Google-Picasa-Blog (siehe Link unten) zu finden.


Anzeige