Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Primoplan 1,9/58

Wiedergeburt auf Kickstarter

Meyer-Optik-Görlitz hat eine Kickstarter Crowdfunding-Initiative auf Kickstarter gestartet, um mit dem "Primoplan 1,9/58" eine Objektivlegende wieder auferstehen zu lassen. Das Projekt erreichte das Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar binnen einer Stunde.

Meyer Optik Görlitz hat es sich zur Aufgabe gemacht, zahlreiche verloren geglaubte Objektive wieder neu aufzulegen. Die Wahl fiel auch auf das "Primoplan 1,9/58" nicht ganz zufällig, denn es wurde vielfach von Fotografie-Fanatikern gewünscht.

Als Erweiterung eines Cooke-Triplets entwickelt, besitzt es eine ungewöhnliche Konstruktion: Um eine zentrale Zerstreuungslinse herum sind zwei Linsengruppen gestellt, die je als Sammellinse wirken. Die hintere Gruppe besteht aus einer einzelnen bikonvexen Sammellinse. Dadurch soll eine feine Brillanz über das ganze Bildfeld sichergestellt sein. Die Neukonstruktion wurde an die Bedürfnisse der digitalen Fotografie angepasst. Der Charakter des "Primoplan 1,9/58" ist dabei aber erhalten geblieben, Gläser von Schott und O'Hara sollen für die optische Brillanz sorgen. 

Ein endgültiger Verkaufspreis ist noch nicht festgelegt, das Primoplan wird jedoch für folgende Anschlüsse bereitstehen: Canon EF, Nikon F, Sony E, Fuji X, Micro Four Thirds (MFT), M42, Leica M.


Anzeige