Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

reflecta x9-Scan eignet sich für kleine Bildarchive

Scan-Würfel

Der reflecta x9-Scan dient dazu, Dias und Filmstreifen zu digitalisieren. Wer eine solche Arbeit bereits durchgeführt hat, der weiß, dass sie zeitraubend ist. der Benutzer wird daher begrüßen, dass zumindest drei Dias mithilfe eines Schlittens in einem Arbeitsgang einlesbar sind. Es finden zudem sechs Filmstreifen in einer Halterung Platz. Die Scan-Geschwindigkeit beträgt laut Anbieter eine Sekunde pro Dia beziehungsweise Negativ. Negative werden automatisch in Positive umgewandelt, eine weitere automatische Nachbearbeitung findet aber nicht statt. Man muss daher Staub, Kratzer oder Farbfehler selbst korrigieren.

Die Bilder werden mit 1.800 Pixel pro Zoll (ppi) aufgelöst, was Dateien mit etwa fünf Millionen Pixel ergibt. Der Wert gibt die echte optische Auflösung an, also keine künstlich hochgerechnete. Das Resultat kann man ohne Umweg über den Computer auf einem LC-Display betrachten, der eine Diagonale von 2,4 Zoll (etwa sechs Zentimeter) besitzt. Auch eine Betrachtung auf dem Fernseher ist möglich. Mit Hilfe eines USB-Kabels lasen sich die Scans zum Computer übertragen.

Der reflecta x9-Scan wiegt zirka 450 Gramm und besitzt die Abmessungen 108 mal 106 mal 143 Millimeter. Im Angebot enthalten ist zudem das Bildbearbeitungsprogramm "ArcSoft Media Impression", welches unter Windows und Mac OS läuft.

Der Lieferumfang beinhaltet neben dem Scanner ein USB- und TV-Out-Kabel, eine Halterung für drei gerahmte Dias bis 3,2 Millimetern Stärke, Halter für Filmstreifen mit bis zu sechs Bildern, ein Lithium-Ionen Akku, Netzadapter, Reinigungsbürste, Software und Bedienungsanleitung. Der Preis beträgt um 109,90 Euro.

 


Anzeige