Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Ricoh WG-6: Tiefer tauchen

Spezialistin für Sport- und Outdoor-Fotografie

Die nunmehr sechste Generation von Ricohs WG-Outdoor-Kameras wartet gegenüber ihrer Vorgängerin mit einem um vier Megapixel stärkeren Bildsensor auf. Die Ricoh WG-6 besitzt ein neu gestaltetes Gehäuse, das nun Tauchtiefen von bis zu 20 Metern statt zuvor 14 Metern zulässt. Die Druckfestigkeit gibt Ricoh mit 100 Kilogramm Belastbarkeit, die Sturzfestigkeit mit einer Höhe von 2,1 Metern an.

Das Objektiv bietet umgerechnet in das Kleinbildformat einen Brennweitenbereich von 28 bis 140 Millimeter. Mittels eines optionalen Weitwinkelkonverters kann die Brennweite sogar auf 22 Millimeter für sehr raumgreifende Bilder erweitert werden. Das Objektiv der WG-6 ist dennoch insgesamt telelastiger geworden, denn die WG-5 bot mit 25 bis 100 Millimetern nur einen vierfachen Zoomfaktor bis zum leichten Tele.

Fotos und Videos in 4K-Auflösungen speichert die neue Ricoh-Kamera auf SD-Karten, wobei sie auch die FlashAir-Karten mit integriertem WLAN-Modul unterstützt. Per GPS-Funktion kann sie ihre Position bestimmen beziehungsweise diese Informationen in die Bilddaten schreiben. Dabei hilft ihr auch ein integrierter Kompass.

Die 399 Euro teure Ricoh GR-6 besitzt wie ihre Vorgängerin sechs LEDs, die um das Objektiv angeordnet sind und bei Makroaufnahmen kleine Dinge schattenfrei ausleuchten.


Anzeige