Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Rolleis Outdoor-Stativ für Extremeinsätze

Neue Generation: Rollei „Lion Rock Mark II“

Egal ob im Salzwasser, auf Eis, Stein oder im Sand: die neuen „Lion Rock Mark II“-Stative von Rollei haben durch exklusiv entwickelte, leicht abgewinkelte Spikes einen ultrastarken Halt auf jedem Terrain. Denn die speziell geformten Stahlspitzen verankern sich im Boden und bilden einen 90-Grad-Winkel zum Untergrund, um dadurch für einen sicheren und stabilen Stand zu sorgen.

Gefertigt werden die neuen Stative aus elflagiger, hochwertiger Karbonfaser. Speziell konzipierte Abdichtungen an den Beinsegmenten der Stative sollen für einen besonderen Schutz gegen jegliche Art von Staub und Schmutz sorgen. Aufgrund dieser Schutz-Abdichtungen fallen die Beine übrigens auch nicht automatisch beim Öffnen des Schnellverschlusses herab, sondern müssen vom Fotografen herausgezogen werden. Durch diese Anti-Verschmutzungs-Technik ist es Rollei möglich, eine zehnjährige Garantie auf die Stative zu geben.

Die neue Serie besteht aus den drei Varianten des Stativs „Lion Rock 20 Mark II“, „Lion Rock 25 Mark II“ und „Lion Rock 30 Mark II“, deren Ziffer im Namen die jeweilige Tragkraft von 20 bis 30 Kilogramm angibt.

Das größte Stativ „Rollei Lion Rock 30 Mark II“ ist mit 2,34 Kilogramm Eigengewicht überraschend leicht. Es bietet eine maximale Arbeitshöhe von 148,5 Zentimetern (minimal 14,5 Zentimeter) und kommt für 999 Euro auf den Markt.

Das „Rollei Lion Rock 25 Mark II“ unterschreitet beim Eigengewicht bereits die Zwei-Kilogramm-Grenze. Es erreicht mit 178 Zentimetern die höchste Arbeitshöhe der drei Rollei-Neuvorstellungen und wird für 899 Euro erhältlich sein.

Das „Rollei Lion Rock 20 Mark II“ ist in Arbeitshöhen von 15,5 bis 149,5 Zentimetern ebenfalls flexibel einsetzbar und mit 799 Euro die preiswerteste Lösung des Trios.


Anzeige