Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

„Single“, „Double“ und „Flex“

Rolleis neue Gurtsysteme

Gemeinsam mit dem Kameraprofi Gert Wagner hat Rollei drei neue Kameragurte entwickelt, die dafür sorgen, dass die Kamera stets griffbereit und sicher fixiert ist.

 

So ist etwa der Rollei Profi-Kameragurt „Double“ ist für den Einsatz von zwei Kameras konzipiert (siehe Abbildung). Auf beiden Seiten des ergonomisch geformten Tragegurts lässt sich eine Kamera mit jeweils bis zu 15 Kilogramm Gewicht anbringen. Durch die breiten Schulterpads wird das Gewicht optimal auf die Schultern verteilt, während der Brustgurt für eine sichere Befestigung am Oberkörper sorgt. Außerdem verhindern fixierbare Schnellverschlüsse ungewolltes Verrutschen und ermöglichen das schnelle Trennen von Kamera und Gurt. Die beiden gummierten Wechselplatten sind zudem als „Arca Swiss kompatible“ Stativ-Wechselplatten einsetzbar. Der Profi-Kameragurt „Double“ ist ab Mitte August für 149,99 Euro (UVP) erhältlich.

 

Für nur eine Kamera bietet Rollei mit dem „Single“ eine Lösung an, an dem ebenfalls eine Kamera mit einem Gewicht von bis zu 15 Kilogramm befestigt werden kann. Dieser Kameragurt verfügt über eine doppelte Kamerasicherung und sorgt durch seine Luftpolsterung für hohen Tragekomfort. Analog zum „Doppelmodell“ besitzt auch er einen fixierbaren Schnellverschluss und eine gummierte Wechselplatte, die ebenfalls als „Arca Swiss kompatible“ Stativ-Wechselplatte nutzbar ist. Das Modell Single ist ab Mitte August für knapp 100 Euro erhältlich.

 

Das dritte neue Modell ist der „Flex“. Durch die automatische Längeneinstellung und den fixierbaren Schnellverschluss ist ein Verrutschen seines Schulterpolsters ausgeschlossen. Außerdem verfügt das Modell „Flex“ über eine doppelte Kamerasicherung – wobei das uneingeschränkte Drehen der Kamera in jede Richtung dennoch gewährleistet ist. Dieser Kameragurt ist ab Mitte August für etwa 80 Euro erhältlich.

 

<iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/GQA0rBOFIzg" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

 


Anzeige