Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Skurrile Fluchten

Darmstädter Tage der Fotografie

Die Darmstädter Tage der Fotografie vom 24. April bis 3. Mai 2020 stehen unter dem Motto „Skurrile Fluchten – Humor in der Fotografie“. Drei wesentliche Bestandteile des Festivals sind die Hauptausstellung, ein Symposium und ein Wettbewerb, bei dem der Merck-Preis vergeben wird.

Zur Ausstellung im Designhaus Hessen lädt das Kuratorenteam bis zu 15 international renommierter Künstler direkt ein. Es verspricht kontroverse Ansichten zum Thema "Skurrile Fluchten".

In hochkarätig besetzten Vorträgen und Diskussionen geht es um inhaltliche Ansätze: Hier werden die oben genannten philosophischen, künstlerischen und gesellschaftlichen Aspekte beleuchtet. Besonders die Frage des objektiven und subjektiven Sehens lässt sich dabei von unterschiedlichen Seiten diskutieren.

Für den Wettbewerb können gibt es weder stilistische noch technische Einschränkungen. Auch Herkunft und Alter der Bewerber sind nicht begrenzt. Die Einreichungen werden in einer Jurysitzung ausführlich gesichtet. Am Ende wählt die Jury bis zu 35 Fotos aus, die während des Festivals in Darmstadt gezeigt werden. Zudem werden während der Jurysitzung drei künstlerische Arbeiten ausgewählt, die die Jurymitglieder besonders überzeugen. Erst am Tag der Eröffnung des Festivals und nach Beurteilung der Präsentation im Ausstellungsraum wird einer der drei Nominierten als Preisträger ermittelt und am Abend geehrt.


Anzeige