Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Smarte Kunst

Ästhetik des Smartphones diskutieren

Die Smartphone-Fotografie ist für manche Lichtbildner ein rotes Tuch. Es erlaubt nur beschränkte Gestaltungsmöglichkeiten und scheint daher nur für Schnappschüsse zu taugen. Doch David Campany, der Kurator der kommenden Biennale für Fotografie in Mannheim, ist überzeugt: „Die kritische Befragung von Bildern ist eine politische Angelegenheit, aber auch ein großes Vergnügen.“ In einer Vorlesung will er zusammen mit Anastasia Samoylova darlegen, warum sich die Fotografie in einem grundlegenden Wandel befindet und welches künstlerische Potenzial die Smartphone-Fotografie bietet.
Dabei kann man neben der Vorlesung zwei weitere Veranstaltungen besuchen:

  • Die Ausstellung vom 3. Februar bis 3. März 2019 bei ZEPHYR in Mannheim spiegelt verschiedene Facetten der Smartphone-Fotografie wider, die sich aus der allzeit verfügbaren Kameratechnik ergeben. Dort vetretene Künstler sind Douglas Busch, David Campany, Forensic Architecture, Dieter M. Gräf, Katrin Koenning, Simon Menner, Rosa Roth, Anastasia Samoylova, Joachim Schmid und Alistair Taylor-Young.
  • Eine Tagung findet vom 28. Februar bis 2. März 2019 im Mannheimer Florian Waldeck-Saal im Museum Zeughaus statt. Die Veranstalter sehen in der ungeheuren Menge an Smartphone-Nutzern ungeahnte Möglichkeiten sozialer, pädagogischer und vor künstlerischer Praxis. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei, die Anmeldung erfolgt unter: smart@zephyr-mannheim.com oder 0621 / 293 9264

Anzeige