Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Viele neue Videomöglichkeiten

Firmware-Update für die Leica SL2-S

Leica stellt eine neue Firmware-Version für die SL2-S zur Verfügung. Verbessert haben die Entwickler unter anderem den Autofokus: Das Fokus-Tracking und die Erkennung von Augen, Gesichtern, Köpfen und Körpern sind jetzt noch leistungsfähiger. Eine neue Funktion erleichtert die Kameraausrichtung auf Grundlage eines bereits vorhandenen Fotos, das die Kamera halbtransparent im Sucher oder auf dem Bildschirm anzeigt. Das Arbeiten bei sehr wenig Licht macht die neue Live-View-Aufhellung angenehmer.

Der Großteil der neuen Funktionen betrifft den Videobereich. Filmaufnahmen sind nun intern und extern in 4K auch in 10 Bit mit HEVC-Kompression (h.265, 4:2:0) und mit bis zu 59,94 Bildern pro Sekunde möglich. Dazu gibt es die Option, Long-GOP mit 150 Megabit pro Sekunde statt wie bisher mit 400 Megabit pro Sekunde in 10 Bit 4:2:2 auf SD-Karte aufzuzeichnen. Neu ist auch die Möglichkeit, selbst erstellte Look-Up-Tables (LUTs) über die SD-Karte auf die Kamera zu laden.

Filmer, die alleine arbeiten, werden den neuen Follow-Fokus zu schätzen wissen. Mit ihm sind Fokusfahrten über bis zu drei definierte Punkte im Raum umsetzbar. Die Belichtungssteuerung erleichtert ein neuer Waveform-Monitor. Nützlich im Hinblick auf die Nachbearbeitung des Materials ist eine Colorbar mit Audiosignal.

Das kostenlose Firmware-Update steht ab sofort auf der Webseite von Leica zum Herunterladen bereit. Dort gibt es auch eine ausführliche Übersicht über alle neuen Funktionen und Möglichkeiten.


Anzeige