Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Vivian Maiers Erbe

Neues von der großen Unbekannten

Für die Ausstellung „Vivian Maier – In her own hands“ in Berlin wurden neue, meist noch unentdeckte Aufnahme der Fotografin zusammengetragen. Sie steht im Rahmen des European Month of Photography im Willy-Brandt-Haus noch bis 7. Januar 2019 offen, der Eintritt ist frei.

Der Entdecker der Fotogrfien, John Maloof, geriet zufällig 2007 bei einer Auktion an einige Kisten mit entwickelten Aufnahmen. Wie er später herausfand, stammten sie von einem exzentrischen Kindermädchen. Auf der Jagd nach Bildern hatte sie ihre kleinen Schützlinge sogar in Slums oder Schlachthöfe geschleppt. Maloof erkannte die ästhetischen Qualitäten ihrer Werke und sicherte sich nachfolgend auch zahllose unentwickelte Filme. Erstmals wurden die Werke 2010 im norwegischen Oslo ausgestellt, bald folgten erfolgreiche Bilderschauen. Neben weltweit beachtete Ausstellungen lieferte Maiers Nachlass den Stoff für Filme und Streit um Tausende von Dollar. FOTO HITS 11/2018 berichtet über einige der Hintergründe.


Anzeige