Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Wetterfest und leistungsstark

Pentax K-70: Üppige Ausstattung

Eine neue Spiegelreflexkamera in der APS-C-Sensorklasse hat Pentax vorgestellt. Die K-70 liefert Bilder mit einer Auflösung von 24 Megapixel und verfügt über viele Ausstattungsdetails der Pentax-K-Oberklasse wie zum Beispiel der K-1. Zu ihren Besonderheiten gehört etwa das Hybrid-Autofokussystem und der interne Bildstabilisator, der die Aufnahmen über fünf Bewegungsachsen beruhigt. Mit ihrer „Pixel Shift“-Technik, bei der Reihenaufnahmen mit durch den Stabilisator minimal versetztem Sensor aufgenommen und zu einem Gesamtbild kombiniert werden, kann sie für jeden Bildpunkt die kompletten RGB-Farbinformationen erfassen und Moiré-freihe Bilder erzeugen. 

Serienaufnahmen fotografiert die neue K-70 mit bis zu sechs Bildern pro Sekunde, wobei sie von ihrem schnellen „Prime M II“-Bildprozessor unterstützt wird. Ihre maximale Lichtempfindlichkeit beträgt ISO 102.400.

Ihr aufwändig mit 100 Dichtungen vor Feuchtigkeit und Staub geschütztes Gehäuse macht Aufnahmen auch unter widrigen Bedingungen möglich; selbst bei Frost bis minus zehn Grad Celsius ist sie einsetzbar. Dank ihres Wi-Fi-Systems kann sie auch per drahtloser Fernbedienung vom Smartphone aus gesteuert werden.

Die Pentax-SLR nimmt Videos in Full-HD-Auflösung auf. Mit dem Hybrid-Autofokus kann sie dabei die Schärfe während der laufenden Filmaufnahme kontinuierlich nachführen. Zusätzlich kann sie Zeitrafferfilme sogar in 4K-Auflösung produzieren.

Auch beim Preis lässt die neue Pentax K-70 aufhorchen: Sie kommt für eine unverbindliche Preisempfehlung von 699 Euro auf den Markt. Gemeinsam mit dem Objektiv „smc Pentax-DA 18-135 mm F3,5-5,6 ED AL [IF] DC WR“ wird sie für 999 Euro angeboten.


Anzeige