Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Wo wir stehen

Fragen der Foto- und Videokunst in Hamburg gestellt

Das neue Bucerius Kunst Forum im Hamburg eröffnet am 7. Juni 2019 die Ausstellung Here We Are Today, die bis 29. September 2019 besucht werden kann. Knapp 90 Fotografien und Videos behandeln die große Frage, wie sich die globalisierte Gesellschaft darstellt. Die zahllosen Aspekte sind auf fünf Themen eingedampft: Identität, Heimat, Vergangenheit, Verbrechen und Kapital.

Interessant ist, dass laut Pressetext die Videokunst und Fotografie Themen „des gesellschaftlichen Diskurses aufgreifen“ würden. Schließlich muss die „Problematisierung handlungsanleitender Normen zum Zwecke der Entscheidungsfindung“ (so eine mögliche Definition von Diskurs) immer ein Text sein, der aus Rede und Gegenrede besteht. Ein Foto dagegen kann höchstens ein Anstoß fürs Denken sein. So lassen beispielsweise Thomas Ruffs Porträts, in denen er mehrere Gesichter verschmolz, nur über Identität nachdenken, ohne selbst steile Thesen vorzugeben.

Doch laut Veranstalter leisten Fotos und Videos mehr: „Es geht um Kunst, die Kenntnis mit Erkenntnis verwebt.“ Den Beweis, ob sie das wirklich vermag, sollen Künstlerinnen und Künstler wie Thomas Demand, Andreas Gursky, Pieter Hugo, Herlinde Koelbl, Eva Leitolf, Shirin Neshat, Marcel Odenbach, Peter Piller, Hito Steyerl oder Tobias Zielony liefern. Im Zweifelsfall muss man aber selbst vor den Werken stehen und sich etwas Kluges ausdenken.


Anzeige