Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

17. VIDEONALE in Bonn

Rahmenprogramm veröffentlicht

Mit einem viertägigen Festival wird die VIDEONALE.17 mit dem Thema „Refracted Realities“ (Deutsch: gebrochene Realitäten) in Bonn eröffnet. Das Festival findet alle zwei Jahre statt und stellt Filme aus verschiedenen Videobereichen vor, die aus den Einreichungen zum international ausgeschriebenen Wettbewerb ausgewählt werden. Ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Vorträgen und Foren lädt das Fachpublikum sowie die interessierte Öffentlichkeit zum Besuch ein. Die Diskussionsrunden beschäftigen sich mit Möglichkeiten des Protests und zivilen Ungehorsams in einer digital kontrollierten Umgebung. Dabei steht die Frage im Fokus, mit welchen Mitteln Realität heute konstruiert und verbreitet wird.

Zu den Glanzlichtern des begleitenden Programms gehören etwa der Vortrag „Amor Mundi: Dokumentation, zeitgenössische Kunst und die beschreibende Funktion der Fotografie“ von Dr. Erika Balsom. Auch die Theater-Lesung „Body Horror“ wirft interessante Fragen auf: Auf welche Weise provozieren und schrecken etwa Körperscanner am Flughafen die Menschen ab, wenn die digitalen Ablichtungen keinerlei körperliche Verletzungen verursachen?

Das Festival VIDEONALE.17 findet vom 21. Februar bis zum 14. April 2019 im Bonner Kunstmuseum statt. Unterstützt und gefördert wird das Festival unter anderem von der Stadt Bonn, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Bundeszentrale für politische Bildung oder der SK Stiftung Kultur.


Anzeige