Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Ab Herbst 2019: Panasonic S1H

6K-Filmspezialistin der S-Baureihe

Die CineGear 2019 nimmt Panasonic zum Anlass, eine neue Kamera des S-Vollformatsystems anzukündigen. Im Herbst will das Unternehmen mit der S1H das dritte Modell dieser Serie vorstellen, dessen Schwerpunkt eindeutig auf Filmaufnahmen liegen wird.

Die Kamera wird in der Lage sein, 6K-Videos bei 24 Bildern pro Sekunde und im 3:2-Seitenformat zu erzeugen. Bei 16:9-Videos wird sie 5,9K-Filme erlauben, die mit 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Als erste digitale Vollformatsystemkamera wird sie zudem eine Videoaufzeichnung mit 10-Bit 60p 4K/C4K ermöglichen. Hochauflösende Audio-Aufzeichnung mit bis zu 96 Kilohertz bei 24 Bit sind über den XLR-Mikrofonadapter DMW-XLR1 machbar.

Über ein optional erhältliches Software-Update soll die Kamera dann noch zusätzliche Profi-Aufnahmemodi nutzen können. Die V-Log-Aufzeichnung wird dadurch mit 14+ Blendenstufen möglich sein, intern lassen sich 4:2:2-4K-Filme mit zehn Bit mit 25/30 Bildern pro Sekunde sichern oder über den HDMI-Output sogar mit 50/60 Bildern pro Sekunde extern auf Reckordern erfassen. V-Log und V-Gamut werden kompatibel zum Cinema-Varicam-Look der bekannten Kino-Kamera von Panasonic sein. Auf dem Display der Kamera lassen sich die Filme mit einer LUT-Simulation darstellen.

Zum Preis der Panasonic S1H und zu dem genauen Erscheinungstermin im Herbst hat sich Panasonic noch nicht geäußert.



Anzeige