Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Anja Niedringhaus-Preis für mutigen Fotojournalismus

Heidi Levine gewinnt mit Bildern aus Gaza

Aktuell wurde im Berliner E-Werk der erste Anja-Niedringhaus-Preis für mutigen Fotojournalismus Verliehen. Preisträgerin ist die in Jerusalem lebende Fotojournalistin Heidi Levine.

 

Ausgezeichnet wurde Heidi Levine für sechs Fotos, die sie im Gaza-Krieg 2014 aufgenommen hatte. Während der Preisverleihung wurde der Mut von Fotojournalistinnen gewürdigt, für die Berichterstattung ihr Leben zu riskieren. Gezeigt wurden auch Multi-Media-Präsentationen nominierter Fotos von den Frontlinien globaler Konflikte und Krisen.

 

Ins Leben gerufen wurde die Auszeichnung im Jahr 2014 von der International Women's Media Foundation (IWMF) mit Sitz in Washington DC. Die Non-Profit-Organisation setzt sich weltweit für Journalistinnen ein und bestärkt sie in ihrer Arbeit als Berichterstatterinnen.

 

Der Preis soll das Leben und die Arbeit der 2014 in Afghanistan ums Leben gekommenen Pulitzer-Preisträgerin und AP-Fotografin Anja Niedringhaus (1965-2014) würdigen.

 


Anzeige