Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Anspruch und Wirklichkeit der Bildkunst

Fotografie mis(verstehen)

Die Ausstellung „(Mis)Understanding Photography“ präsentiert die Werke von 100 Künstlern und dazu 20 wesentliche Manifeste. Die künstlerischen Standpunkte wurden großformatig auf Stellwände aufgezogen, und ins Zentrum des Raums gestellt. Außerdem verkünden die Fotografen ihre Botschaft auf Blogs und in Kurzfilmen.

Um dieses Zentrum herum sind Bilder von Lichtbildnern zu sehen, die den konventionellen Geschmack auf die Probe gestellt haben, etwa Thomas Ruff, Ed Ruscha sowie Anna und Bernhard Blume. Die Texte und Aufnahmen kann man noch bis 17. August 2014 studieren.

Bild: Unbetiteltes Standfoto #56, © Aneta Grzeszykowska, Courtesy Raster Gallery, Warschau

 


Anzeige