Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Armin Morbach: Position before Pose

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Die Berliner "Galerie 206" im Departmentstore Quartier 206 präsentiert vom 11. September bis 7. November 2015 die Einzelausstellung „Position before Pose“ des deutschen Fotografen Armin Morbach.

Dieser hatte zuerst als Stylist mit Modefotografen wie Patrick Demarchelier, Karl Lagerfeld, Mario Testino, Ellen von Unwerth und Peter Lindbergh gearbeitet. Er entschied sich 2008, seine Kreationen selbst mit der Kamera festzuhalten. Seine ebenso extravaganten wie präzisen Kompositionen rücken ihn in die Nähe des französischen Fotografen Guy Bourdin, daher wurden seine Werke folgerichtig 2013 in der Gruppenausstellung "En compagnie de Guy Bourdin" in den Hamburger Deichtorhallen gezeigt.

Bereits mit Fotografen wie Horst P. Horst (1906 bis 1999) hatte sich die Modefotografie davon losgelöst, einfach Kleider an schönen Frauen abzulichten. Und spätestens ab den 1980er Jahren hatte sie sich fast völlig davon emanzipiert und vermittelte nur noch vage Botschaften eines Lebensgefühls, avantgardistischer Revolten und von Schönheitsidealen. Der legendäre Modefotograf F.C. Gundlach sagte über seinen Kollegen: “Armin Morbachs Arbeiten fielen mir auf, weil sie alle klischeehaften Attitüden der Modefotografie ignorieren. Sie sprudeln nur so vor spontanen Einfällen, im Styling, in der Komposition und der Umsetzung.”

 

Bild: Armin Morbach, String Mask, Hamburg, 2012

© + courtesy Armin Morbach

 


Anzeige