Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Deutscher Fotobuchpreis 20|21

Die Sieger stehen fest

Die Gewinner des Deutschen Fotobuchpreises 20|21 stehen fest. Geplant waren – wie in den Vorjahren – eine Preisverleihung und eine Ausstellung im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen, die aber dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden können. Stattdessen gibt es auf der Webseite des Deutschen Fotobuchpreises eine Bildergalerie, außerdem wird ab Dezember jedes Buch in einem Podcast vorgestellt.

Der von der Stuttgarter Hochschule der Medien ausgelobte Deutsche Fotobuchpreis 20|21 bot insgesamt sieben Kategorien; die Gewinner in diesem Jahr sind:

  • Kategorie „Konzeptionell-künstlerischer Fotobildband“:
    DI_GI_TA_LIS – A Plant Scan Project by Achim Mohné
    Fotograf Achim Mohné
    Hatje Cantz Verlag
    ISBN 978-3-7757-4769-1

  • Kategorie „Dokumentarisch-journalistischer Fotobildband“
    Moritz Küstner – Silence is the Sound of Fear
    Fotograf Moritz Küstner
    Verlag Kettler
    ISBN 978-3-86206-830-2

  • Kategorie „Coffee Table Book“
    Kate Bellm – Amor
    Fotografin Kate Bellm
    Hatje Cantz Verlag
    ISBN 978-3-7757-4660-1

  • Kategorie „Self Publishing“
    Hôtel Noir
    Fotograf J. Konrad Schmidt
    ISBN 978-3-00-059121-1

  • Kategorie „Fotogeschichte“
    Aenne Biermann. Fotografin
    Fotografin Aenne Biermann
    Herausgegeben von Simone Förster und Thomas Seelig, Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich ISBN 978-3-85881-673-3

  • Kategorie „Fotograf“
    Mit vier Augen – Das Fotoatelier
    Fotografen Michael und Luzzi Wolgensinger
    Herausgegeben von Lea Wolgensinger und Balz Strasser, Verlag Scheidegger & Spiess ISBN 978-3-85881-479-1

  • Kategorie „Studentisches Projekt“
    ANKOMMEN – Über die Architektur von Flüchtlingsunterkünften in Deutschland
    Fotograf: Malte Uchtmann
    Hochschule Gestaltung Offenbach

Ab dem 21. Januar 2021 sollen diese Bücher sowie die Titel der Short- und der Longlist zunächst im Kölner „Forum für Fotografie“ und später an weiteren Ausstellungsorten zu sehen sein.


Anzeige