Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Dokumentarische Fotografie um 1979

Unbeugsam und ungebändigt

Eine gelungene Momentaufnahme behält auch nach Jahrzehnten ihre Wirkung. Irgendwann deklariert sie dann eine Betrachter entweder zum Kunstwerk, Zeitdokument oder beidem. Sie vergegenwärtigt einen Augenblick, von dem man zwar im nachhinein alles weiß, der aber ohne sie fremd wäre. Anhand von 15 Fotografen führt das Museum Ludwig in Köln ein Jahr des Umbruchs vor Augen, das die folgenden Krisenjahrzehnte ankündigte: 1979. Die Ausstellung "Unbeugsam und ungebändigt: Dokumentarische Fotografie um 1979" findet vom 28. Juni bis 5. Oktober 2014 statt.

Zu sehen sind Werke von Robert Adams, Ishiuchi Miyako, Ute Klophaus, Candida Höfer und Boris Mikhailov und anderen. Diese beobachteten und dokumentierten den globalen Wandel über längere Zeiträume in der Regel dort, wo sie lebten. Neben den Fotos selbst wird auch ihr Kontext dargestellt: An wen sind sie adressiert, wo und wie wurden sie erstmals veröffentlicht?

Bild: Robert Adams, Aus: Our Lives and Our Children, 1981 © Robert Adams

 


Anzeige