Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Drei Objektive für Vollformatkameras

Tamrons Neuankündigungen für Mitte 2019

Im Vorfeld von Japans größter Fotomesse CP+ 2019 kündigt Tamron drei Objektiventwicklungen an. Alle drei Neuvorstellungen sind für Mitte 2019 avisiert, genauere Termine wurden aber nicht veröffentlicht.

Für Canon- und Nikon-SLRs mit Vollformatsensor will man das Modell A043 alias Tamron 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD auf den Markt bringen, das mit seinem 4,3-fachen Zoomfaktor vom leichten Weitwinkel bis zum Tele einen ungewöhnlichen Brennweitenbereich abdeckt, laut Tamron in erster Linie aber wohl als Porträtobjektiv eingesetzt werden soll, weil vor allen Dingen Brennweiten zwischen 85 und 135 Millimetern genutzt werden. Zur Freistellung der aufgenommenen Person vor unscharfem Hintergrund soll das Objektiv ein attraktives Bokeh liefern. Mit seiner Dual-MPU-Einheit, deren beide Prozessoren für Autofokus und Bildstabilisierung getrennt arbeiten, sollen sehr schnelle Einstellungen möglich sein.

Ebenfalls für Canon- und Nikon-Vollformatkameras kommt das Tamron SP 35mm F/1.4 Di USD (Modell A045) auf den Markt, das im Grenzbereich zwischen Weitwinkel- und Normalbrennweite mit sehr hoher Lichtstärke arbeitet und etwa für die Reportage- oder Straßenfotografie eine interessante Lösung bietet. Mit diesem Objektiv feiert Tamron das 40-jährige Bestehen der SP-Baureihe, die sich durch hochwertige Bildqualität auszeichnet. Der Autofokus soll sehr leise und schnell arbeiten, auch der Objektivtubus wurde für eine bessere Handhabung optimiert.

Mit dem 17-28mm F/2.8 Di III RXD erweitert Tamron seine Objektivreihe für die Sony-E-Vollformatkameras. Es ergänzt nämlich das bisherige Standardzoom 28-75mm f2,8 Di III RXD um eine starke Weitwinkelzoomlösung mit einer durchgehend hohen Lichtstärke von 1:2,8. Die Bezeichnung RXD basiert auf dem „Rapid eXtra-silent stepping Drive“, also einem sehr schnellen und präzisen Schrittmotor für die automatische Fokussierung. Damit unterstützt das neue Tamron-Objektiv auch die umfangreichen Videomöglichkeiten der Sony-Kameras.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen für die drei Neuankündigungen hat der Hersteller ebenfalls noch nicht verraten.



Anzeige