Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Ein buntes Leben in S/W

Rückblick auf Werke von Louis Stettner in Köln zu sehen

"Ein Fotograf zu sein heißt, fortwährend zu entdecken", sagte Louis Stettner (1922 bis 2016 ). Unter dem Titel "Early Joys" präsentiert die "in focus Galerie" in Köln ausgewählte Werke. Sie sind vom 31. Oktober bis zum 19. Dezember 2020 zu sehen.

Trotz eines wechselvollen Lebens zwischen Fotografie und bildender Kunst, Plastik und Tafelmalerei, Frankreich und Amerika macht der Fotohistoriker Hans-Michael Koetzle zwei Eckpunkte aus: Zum einen der linke Humanismus der von Sid Grossman initiierten Photo League, zum anderen der am Formalen interessierte Ansatz eines Alexei Brodovitch. In Stettners Werk gelangten ihm zufolge beide Aspekte auf überzeugende Weise zur Deckung: Das tief empfundene Interesse am Menschen und ein wacher, bisweilen kühner, an der visuellen Überraschung interessierter, surrealistisch inspirierter Blick. 

Während der Eröffnung bittet die Galerie, die Abstands- und Maskenpflicht einzuhalten. Die Veranstalter achten zudem darauf, dass sich nur eine begrenzte Besucherzahl gleichzeitig in den Räumen befindet. 


Anzeige