Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Geschichten, die das Leben schrieb

Bundes.Festival.Film. startet im Juni

Ob mit Smartphone, Camcorder oder Digitalkamera - dank moderner Technik kann jeder Filme drehen. Jugendliche und Erwachsene beweisen beim 32. Bundes.Festival.Film., dass statt teurer Ausstattung die guten Ideen zählen, um vom eigenen Leben zu erzählen.

In diesem Jahr fallen kritische Auseinandersetzungen mit dem digitalen Wandel und dem Einfluss von Medien und Medientechnik auf. Viele junge Filmemacherinnen und Filmemacher reflektieren das Verhältnis von Schein und Sein innerhalb der Sozialer Netzwerke.

Der Deutsche Generationenfilmpreis wiederum dient vor allem älteren Menschen ab 50 Jahren als Plattform für eigene Filmproduktionen. Im aktuellen Jahr beobachteten die Veranstalter, dass die Themen Umweltschutz, Ressourcenverbrauch sowie aktuelle gesellschaftspolitische Debatten wie etwa Fremdenfeindlichkeit aufgegriffen wurden.

Vom 21. bis 23. Juni 2019 sind im Thega-Filmpalast Hildesheim die Ergebnisse aus beiden Wettbewerben zu sehen. „Die Stoffe, die in den eingereichten und nominierten Filmen bearbeitet werden, sind auch 2019 wieder Spiegel authentischer Sichtweisen und Perspektiven. Besonders spannend dabei ist, wie junge und ältere Filmemacherinnen und Filmemacher unsere Sehgewohnheiten herausfordern. Ich kann schon jetzt ein spannendes Filmwochenende in Hildesheim versprechen“, sagt Thomas Hartmann, Leiter des Bundes.Festival.Film. beim Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum.


Anzeige