Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Im Asphalt-Dschungel

Kölner Hardhitta Gallery schlägt wieder zu

Die Kölner Hardhitta Gallery zieht am 19. Januar 2017 um und feiert vom 20. Januar bis 11. März 2017 eine Einzugsparty. Hauptprogrammpunkt ist eine Gruppenausstellung, die fünf Fotografen und zwei Maler zusammenbringt. Passend zum neuen Domizil mitten in der Großstadt Köln vertreten erstere das Genre der „Street Photography“, und sie gehören zu den coolsten Vertretern – und „cool“ ist hier gemessen an Steve McQueen. Die Namen sind Arlene Gottfried (siehe Interview in FOTO HITS 9/2015), Gregory Bojorquez, Jamel Shabazz, Miron Zownir und Joseph Rodriguez und sowie die Maler Ulrike Nattermüller und Oliver Blum.

Ihren Aufnahmen merkt man an, dass sie nicht mit dem Blick eines Touristen die Außenseiter, Gangmitglieder und Bewohner ihres Viertels ablichten, sondern das Straßenleben kennen. So zeigen ihre unverstellten Bilder die harten Seiten des Leben, aber auch Freundschaft, Familiensinn, Liebe oder die Leichtigkeit des Seins.

Die Maler der Galerie, Oliver Blum und Ulrike Nattermüller, gestalten ihre Werke zwar nach ähnlichen Prinzipien, etwa durch die Mischung aus Abstraktem, Figürlichem und Intuitivem; und doch könnten ihre Malstile nicht unterschiedlicher sein. Nattermüllers Gemälde überzeugen durch ihre Struktur und stehen im Gegensatz zu Blums widersprüchlichen Bildern.


Anzeige