Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Mehr Farben, bessereo Organisation

Videoschnitt mit Vegas Pro 17

Die neue Version Vegas Pro 17 erweitert das Videoschnittprogramm um viele Funktionen. Auffallendstes Merkmal sind die neuen „Nested Timelines“, also „verschachtelte Zeitleisten“. Damit wird es einfacher, einzelne Elemente des Films getrennt zu bearbeiten. Das geht bei Vegas Pro 17 sogar soweit, das mehrere Personen das Projekt gemeinsam bearbeiten können, weil sich die einzelnen Zeitleisten auf getrennten Rechnern bearbeiten lassen.

Zweite wichtige Neuheit ist eine vereinheitlichte Oberfläche für die Farbkorrektur der Filme. Außerdem kam die Unterstützung von HLG-HDR-Filmen mit extremen Kontrastumfängen hinzu. Um bei der Bearbeitung selbst 8K-Filmmaterial flüssig abspielen und schneiden zu können, wurde die Unterstützung durch die Grafikkarte verbessert. Mit dieser GPU-Beschleunigung soll auch HEVC-Decoding sehr schnell ablaufen.

Vegas Pro 17 ist in verschiedenen Ausbaustufen erhältlich. Die Basis-Variante Vegas Pro Edit kostet 399 Euro. Vegas Pro bietet unter anderem eine erweiterte Bildstabilisierung und ist für 599 Euro erhältlich. Die Top-Version Vegas Pro 17 Suite, die außerdem weitere Spezialeffekte und Erweiterungen wie SpectraLayers Pro 6, Boris FX Continuum 3D Objects Unit und mehr enthält, kostet 799 Euro. Bestandskunden können für deutlich geringere Preis upgraden.


Anzeige