Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras 

Neue spiegellose Systemkamera

Panasonic Lumix GX9 bietet interessante Einblicke

Die neue Panasonic Lumix GX9 ist eine spiegellose Systemkamera, die als Tausendsassa auftritt. Nimmt man die zentralen Komponenten als gute Basis (Four-Thirds-Sensor, 4K-Videos, Raw-Format, klappbarer Monitor, WiFi), dann fallen einige Sonderfunktionen auf, von denen Fotografen in manchen Situationen profitieren:

  • Zeitraffer-Aufnahme und Stop-Motion-Animation
  • "Focus Stacking" für Makroaufnahmen
  • monochrome Fotos mit Lichter- und Schattenbetonung
  • stroboskopartig können Bewegungsabläufe in einem Bild dargestellt werden

Zu den oben erwähnten Grunddaten gehören die 20 Megapixel, mit denen der Sensor ausgestattet ist. Dass er ohne Moiré-Filter auskommt, kommt der Detailwiedergabe zugute. Der Klappmonitor löst mit 1,04 Millionen Bildpunkten auf, was als Durchschnitt in Ordnung geht. Eine Besonderheit stellt der Sucher dar. Er kann um etwa 80 Grad hochgeklappt werden, man kann also von oben darauf blicken. Das bringt nicht denselben Komfort wie ein klassischer Lichtschachtsucher, stellt aber einen interessanten Ansatz dar. Seine Auflösung beträgt fast 2,8 Millionen Bildpunkten, er deckt ein Bildfeld von fast 100 Prozent ab und vergrößert Motive je nach Brennweite 0,7- bis 1,4-fach.

Die LUMIX GX9 kommt ab März 2018 in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 799 Euro.