Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

On Stage

Großer Bahnhof für Rock-Idole

Die Wanderausstellung „On stage“ macht auf acht Bahnhöfen Station. Sie bringt den verblassten Mythos des „Rock and Roll“ nahe. Dass seine Reanimation heute möglich wurde, ist unter anderem Menschen zu verdanken, die Leber, Kopf und Kragen riskierten, um vor und hinter der Bühne zu fotografieren. Außerdem zeigen Nachwuchsfotografen, ob der Funke weitergetragen wurde.

Zu sehen sind in „On Stage“ großformatige Bilder aus über 500 Konzerten, darunter legendäre Aufnahmen von Starfotografen wie Mick Rock, Baron Wolman, Jill Furmanovsky oder dem Deutschen Didi Zill. Zu den Musikern, die abgelichtet wurden, gehören Mick Jagger, David Bowie, Jimi Hendrix, Frank Zappa, Angus Young, Pink Floyd und viele andere. Darüber hinaus werden die Ergebnisse des Projekts „Stage Photography“ präsentiert, das die Hochschule für Gestaltung Offenbach durchführte. In ihm durften Fotografie-Studierende beweisen, was heute noch möglich ist, wenn man ohne kommerziellen Druck auf Musikfestivals die Kamera zückt.

Die Rock-Idole kann man nicht nur betrachten, sondern auch hören. Hier kommen die Veranstalter der „Generation Smartphone“ entgegen: Mit Hilfe von QR-Codes auf den Fototafeln kann sich jeder Besucher die dazugehörigen Songs direkt und kostenfrei anhören. Dafür wird per Gratis-WLAN der Internet-Dienst „Spotify“ aufgerufen. Der Eintritt zu den Ausstellungen ist ebenfalls kostenlos.

Bild: Pink Floyd, Jill Furmanovsky

 


Anzeige