Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Panasonic GX80

Doppelter Stabilisator

Die GX80 von Panasonic ist ein spiegelloses System mit Micro-Four-Thirds-Sensor und einem Design, das an Sucherkameras erinnert. Die neue Kamera setzt  einen elektronischen Sucher mit 2,8 Millionen RGB-Bildpunkten und somit extrem hoher Auflösung ein. Ein schwenkbarer Touch-Bildschirm kann ebenfalls als Sucher verwendet werden.

Innerhalb der Produktpalette von Panasonic schließt die GX80 die Lücke zwischen der GX7 und dem Spitzenmodell GX8: Von Letzterer hat sie einige Funktionen übernommen, wobei die wichtigste der sogenannte „Dual I.S.“ ist. Hierbei wird der optische Bildstabilisator in Panasonic-Objektiven mit dem auf Sensorverschiebung beruhenden Stabilisator innerhalb der Kamera kombiniert und zu einer Einheit, die über fünf Achsen Fotos und Videos beruhigen kann.

Die GX80 nutzt einen neuen Sensor, der ohne Tiefpassfilter arbeitet und seine 16-Megapixel-Auflösung daher in besonders scharfe Fotos umsetzen soll.

Auch bei ihren 4K-Videoaufnahmen bietet die Kamera ungewöhnliche Neuheiten. So kann man durch „4K Cropping“ schon während der Videoaufnahme einen Full-HD-Ausschnitt wählen, um ruhige Schwenks oder Zoomfahrten zu erreichen. Bei Panoramaaufnahmen können der Anfangs- und Endpunkt festgelegt werden, bei Zoomfahrten der größte und kleinste Bildwinkel. Weil die Funktion digital und ohne manuelle oder motorische Bewegung von optischen Linsen funktioniert, sind diese Zoomfahrten besonders gleichmäßig.

Die neue Panasonic GX80 ist mit WiFi-Funktionalität ausgerüstet und kommt für 699 Euro (nur Body) auf den Markt.


Anzeige