Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Pixafe in neuer Version 9

Außergewöhnliche Bilddatenbank für Fotografen

Das von der Münchner pixafe GbR entwickelte Programm „pixafe“ liegt ab sofort in der neuen Version 9 vor. Die seit über 15 Jahren von Unternehmen und professionellen Fotografen verwendete Bilddatenbank wurde dabei um neue Funktionen bereichert. Dabei sind besonders zwei Neuigkeiten erwähnenswert, die die bisherigen Standardfunktionen der Bilddatenbank sinnvoll erweitern: So analysiert „pixafe 9“ jetzt Bilder und Videos mit „Künstlicher Intelligenz“ und beschriftet diese dann selbst. Mit der ebenfalls neuen Genealogiekomponente „pixafe Famly“ werden Detaildaten zu Personen, deren Beziehungen untereinander, Ereignisse und Orte erfasst.

Die neue Analysefunktion analysiert Fotos und Filme, um sie anschließend mit passenden Schlagworten und Kategorien zu beschriften. Dabei ist eine beliebige Verknüpfung von Begriffen möglich, um etwa Schlagworte mit Oberkategorien oder Ortsangaben zu verknüpfen. Wird von der „Tagging Engine“ zum Beispiel der Eiffelturm erkannt, kann man das Bild automatisch auch mit der Ortsangabe „Europa-Frankreich-Paris“ und den Kategorien „Sehenswürdigkeit-Bauwerk-Turm“ beschriften.

Die „pixafe Family“-Funktion mit der Genalogiesuche erstellt Reports und kann Personengruppen hinsichtlich Geschlecht und Altersangaben suchen.

Die „Umkreisssuche“ des Programms basiert auf den mit Google Maps erfassten Geodaten. Damit können Bilder im frei definierbaren Umkreis zu Ortsangaben gesucht und auf einer Karte visualisiert werden. Fotos mit integrierten Koordinaten – zum Beispiel bei Aufnahmen aus einem Smartphone – werden direkt angezeigt.

Das Programm „pixafe“ ist vom Einzelplatzsystem für zu Hause bis hin zum Client-Serversystem für Unternehmen ausbaufähig. Es bietet zusätzlich eine Webschnittstelle mit Warenkorbfunktion für den Verkauf oder die Präsentation von Bildern im Internet.

Nicht neu, aber nach wie vor erwähnenswert: Schulen und Universitäten erhalten das Programm „pixafe“ kostenlos. Und gemeinnützige Einrichtungen bekommen spezielle Rabatte – daran hat sich seit Version 1 bis zur aktuellen Version 9 nichts geändert.


Anzeige