Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Raus mit der Pentax!

Zwei neue Objektive begleiten durch dick und dünn

Besitzer einer Pentax-Kamera können sich über zwei neue Objektive freuen, die ihre Möglichkeiten der Bildgestaltung erweitern. Sie sollen insbesondere Naturfotografen und Bildreporter bedienen, die im Außeneinsatz besondere Ansprüche stellen.

HD PENTAX-DA* 11-18 mm F2,8 ED DC AW HD 

Das erste Objektiv deckt den Weitwinkelbereich von 11 bis 18 Millimetern ab. Da es für Kameras mit APS-C-großem Sensor berechnet ist, entspräche dies im Kleinbildformat etwa 16,5 bis 27 Millimetern. Der Hersteller kennzeichnet es mit einem Sternchen, zählt es also zum Premiumsortiment.

Die Lichtstärke beträgt f2,8 über den gesamten Zoombereich, was für ein Weitwinkelobjektiv noch nicht außergewöhnlich ist. Bauartbedingt ist deren Schärfentiefe sehr ausgeprägt, man bekommt also meist nur schwerlich einen unscharfen Hintergrund hin. Es dürfte interessant sein, wie sich die neun Blendenlamellen, die für ein natürliches und schönes Bokeh sorgen sollen, in dieser Hinsicht schlagen.

Um sich in der freien Natur zu behaupten, ist die Optik mit zehn Staub- und Feuchtigkeitsdichtungen geschützt. Außerdem besitzt sie eine SP-Vergütung gegen Verschmutzung der Frontlinse. Eine Besonderheit ist die laut Pressetext "Vorbereitung für Taukappenheizung". Eine solche Objektivheizung besteht aus einer Stoffmanschette, die ein Heizelement enthält. Das verhindert, dass die Linse beschlägt, was etwa bei Nachtaufnahmen äußerst lästig sein kann. Wie dies technisch umgesetzt wird, ist allerdings unklar: "Durch eine Metall-Rahmenkonstruktion wird die Wärme gleichmäßig und effektiv auf die Linsen übertragen". Grundsätzlich ist es ja nicht ungewöhnlich, dass Objektive von Metall umhüllt sind. Eine Anfrage an Pentax ist bereits gestellt.

Ein Fokus-Klammermechanismus ermöglicht es dem Fotografen, den Fokuspunkt des Objektivs zu fixieren, was etwa bei langen Belichtungszeiten die Scharfstellung absichert. Dazu gesellt sich eine Quick-Shift-Funktion. Sie hilft, - falls nötig - den von der Kamera gefundenen AF-Punkt schnell nachträglich zu korrigieren. Das HD PENTAX-DA* 11-18 mm F2,8 ED DC AW wird ab Februar 2019 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.399 Euro.

HD PENTAX-FA 35 mm F2 AL

Das HD PENTAX-FA 35 mm F2 AL ist für den Bildkreis eines Vollformatsensors mit 24 mal 36 Millimetern ausgelegt. Setzt man es an einen Pentax-Kamera mit APS-C-großem-Sensor an - was problemlos möglich ist - wirkt sie wie eine Standardbrennweite von 53 Millimetern.

Die Neuheit ist als Reportageobjektiv gekennzeichnet, soll sich also im täglichen Gebrauch bewähren. Angesichts einer unverbindliche Preisempfehlung von 399 Euro muss man auch keine Panik haben, es der rauen Wirklichkeit auszusetzen. Neben der HD-Vergütung, die die Bildqualität verbessert, schützt eine Super-Protect-Vergütung die Frontlinse vor Fett oder Wasser.

Die minimale Fokussierentfernung liegt bei 30 Zentimetern, was die Motivwahl ausweitet. Die Baulänge beträgt knapp 45 Millimeter und das Gewicht 193 Gramm. Das HD PENTAX-FA 35 mm F2 AL wird ab Februar 2019 erhältlich sein.


Anzeige