Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Samyang AF 14/2.8 FE

Jetzt Weitwinkel mit AF

Samyang knallt die Objektive in den letzten Wochen nur so raus. Jetzt veröffentlicht das Unternehmen zum Beispiel das nächste Objektiv mit integriertem Autofokus und Anschluss für das Sony-E-Vollformat. Nach der Vorstellung des „Samyang 50mm F1.4 AS IF UMC“ stellt das Unternehmen mit dem „Samyang AF 14/2.8 FE“ eine Lösung vor, die einen extremen Bildwinkel von 113,9 Grad erreicht. Sie eignet sich damit für die Aufnahme weiter Landschaften oder Architekturaufnahmen beziehungsweise auch großer Objekte aus kurzer Aufnahmedistanz. Mit der hohen Lichtstärke und damit großer Offenblende ist bei diesem Extremweitwinkel auch ein Spiel mit Schärfe und Unschärfe möglich, wobei unter anderem eine aus sieben Lamellen bestehende und runde Blende für ein schönes Bokeh sorgen soll.

Das aus 14 Glaselementen in zehn Gruppen aufgebaute Objektiv nutzt drei asphärische Linsen, um Abbildungsfehler wie chromatische Aberrationen zu vermeiden. Es ist staub- und spritzwassergeschützt, wiegt 505 Gramm und seine Abmessungen betragen 73,5 mal 85,5 Millimeter. Wegen der starken Wölbung der Frontlinse kann kein Filter aufgeschraubt werden, und auch die Streulichtblende ist fest in das Gehäuse des Objektivs integriert.

Das „Samyang AF 14/2.8 FE“ soll Anfang Oktober 2016 auf den Markt kommen. Eine unverbindliche Preisempfehlung hat der deutsche Distributor HapaTeam in Eching noch nicht veröffentlicht, sondern wird sie im Laufe der photokina im September 2016 bekannt gegeben.


Anzeige