Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Sondermodell im Look des Klassikers OM-3 Ti

Retro extrem: Olympus OM-D E-M5 Mark II

Olympus legt das Spitzenmodell seiner spiegellosen Systemkameras in einer Sonderauflage auf. Die neue Version der OM-D E-M5 Mark II ähnelt mit ihrem Titangehäuse sehr stark der OM-3 Ti, die in den 1990er Jahren bis 2002 als letzte analoge Spiegelreflexkamera des Herstellers produziert wurde. Die analoge OM-Serie zeichnete sich durch Innovationen wie eine pneumatische Stoßdämpfung aus, die die Erschütterungen durch den Spiegelschlag dämpfte, oder etwa durch eine Multi-Spotmessung.

Zum Lieferumfang des in einer Auflage von nur 7.000 Stück produzierten Sondermodells der digitalen Micro-Four-Thirds-Kamera, die mit 5-Achsen-Bildstabilisator, 16-Megapixel-Sensor und extrem hochauflösendem elektronischen Sucher arbeitet, gehört ein exklusiver Ledertrageriemen, ein Premium-Lederetui und ein Zertifikat des legendären OM-Designers Yoshihisa Maitani. Der Kamera-Body wird im Juni für 1.199 Euro angeboten, im Kit mit dem Objektiv M.ZUIKO Digital ED 14-150mm 1:4,0-5,6 II beträgt der Preis 1.599 Euro.

 


Anzeige