Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Umweltfotofestival „horizonte zingst“ 2016

Kreativ, kritisch, umweltbewusst

Zum neunten Mal bereitet sich das Ostseeheilbad Zingst darauf vor, das Umweltfotofestival „horizonte zingst“ zu starten. Vom 28. Mai bis 5. Juni 2016 stehen herausragende fotografische Leistungen, Begegnungen mit großartigen Fotografen und und großartige Ausstellungen, Multivisionsshows mit Weltniveau und umfassende Workshops auf dem Programm. Zentrales Thema ist in diesem Jahr die „Artenvielfalt“.

Mehr als ein Dutzend Ausstellungsräume finden sich über ganz Zingst verteilt. Die Veranstalter nennen den thematischen Spannungsbogen das „Zingster Spektrum“. Die Thematik reicht von der liebhaberischen Hobbyfotografie über ästhetische Dokumentationen begeisternder Landschaftsschilderungen bis zu zeitkritischen Bildern des Fotojournalismus und absoluten Spitzenleistungen der Kunstfotografie. Beliebt diesem Umweltfotofestivals sind auch die Open-Air-Ausstellungen. Drei mal drei Meter große Installationen ergeben Fotoschauen im XXXL-Format.

Höhepunkt sind die Bilder von Alexander Gerst, der als Astronaut, Philosoph und exzellenter Fotograf unsere Erde von „höchster Warte“ betrachtet hat und mit einer Ausstellung im XXL-Format die Essenz seiner Erkenntnisse vermittelt. Sein „Planet Heimat“ gibt lebendig wirkende Ein- und Ausblicke auf die „blaue Kugel“. Ein zweiter Bereich trägt den Titel „Kunstwerk Erde“, bei dem Alexander Gerst sein fotografisches Auge und seinen kreativen Sinn für Ästhetik unter Beweis stellt. Mit den Bildern zu „Kräfte des Wandels“ liefert er grandiose Bilder von den Auswirkungen gigantischer Naturkräfte wie Vulkane, Wüsten, Erdbeben, Meteoriteneinschläge. Und zuletzt geht es um die „Spur des Menschen“, die mahnende Darstellungen von Energieverbrauch, Regenwaldvernichtung und Verletzungen der Lebensräume durch Krieg umfassen.

Viele weitere Fotografen und das Gastland Österreich werden in Zingst aber ebenso beeindruckende Bilderschauen zeigen, während Sponsor Olympus den „FOTOKUNSTPFAD ZINGST“ startet. Dieser wird dem Besucher einen ganzjährig inszenierten Pfad der Fotografie bieten, der den Ort und die Natur in Kombination mit Kunst im Raum zu einem einmaligen Erlebnis macht.


Anzeige