Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Viel Neues bei Edius 8.5

Schnittprogramm für alle Formate

Software-Hersteller Grass Valley hat auf der NAB 2017 sein Videoschnittprogramm „Edius“ in der neuen Version 8.5 vorgestellt. Mit diesem Update versteht das Programm nun auch den H.265-Codec und damit HEVC-Filme. Damit ist auch die Bearbeitung von 6K-Sequencen der neuen Panasonic GH5 möglich.

Bei der Ausgabe wurde dagegen der H.264-Encoder noch einmal beschleunigt. Auch an der „Encoding-Qualität“ hat der Hersteller gefeilt.

Zudem wurde die Meta-Daten-Verarbeitung erheblich ausgebaut, sodass das Programm jetzt unter anderem auch Datums- und Uhrzeitangaben aus Sony-XAVC-S-Filmen ausliest. Diese können auf Wunsch auch in die Videos „eingebrannt“ werden, womit der Hersteller auf einen Wunsch der deutschen Polizei reagiert, die viele hundert Edius-Arbeitsplätze zur Auswertung von Videoaufnahmen nutzt.

Weitere Neuerungen betreffen die primäre Farbkorrektur, die HDR-Unterstützung und den Audiomixer des Programms.

Das Update auf 8.5 ist für bestehende Installationen der Vorversion von Edius 8 („Pro“ und „Workgroup“) kostenlos. Der Preis der Pro-Vollversion beträgt 589 Euro, die Workgroup-Variante wird für 1.069 Euro angeboten. Besitzer der 7er-Version können für 235 Euro updaten. Auf der Webseite des deutschen Vertriebs, der über die magic multi media GmbH in Grünwald erfolgt, ist neben den Updates auch eine kostenlose Testversion (30 Tage) erhältlich.


Anzeige