Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Walimex pro Weitwinkel-Objektive

Alles im Blick

Walimex pro präsentiert zwei neue Weitwinkeloptiken, die mit zehn und zwölf Millimetern Brennweite entsprechend dem Kleinbildformat raumgreifende Aufnahmen ermöglichen. Außerdem gibt es ein Nachfolgemodell des kompakten Fish-Eye-Objektivs für Systemkameras. Diese Linsenkonstruktion hat einen Bildwinkel von 180 Grad.

 

Alle Linsen der neuen Weitwinkelobjektive bestehen aus Glas und sind mehrfach vergütet, wodurch nicht nur Reflexionen verhindert, sondern auch die Farbwiedergabe verbessert und Kontraste erhöht werden sollen. Je zwei asphärische Linsen und je eine Linse aus ED-Glas sorgen zudem für eine Korrektur von chromatischen Aberrationen und Öffnungsfehlern. Zum Einsatz im walimex pro 10/2,8 kommen 14 Linsen, die in neun Gruppen angeordnet sind. Die Naheinstellgrenze liegt bei 0,24 Metern und der Bildwinkel beträgt an Kameras mit APS-C-großem Sensor 105,9 Grad (Canon) beziehungsweise 109,5 Grad und an Micro-Fourthirds-Kameras 93,4 Grad.

Der optische Aufbau des walimex pro 12/2,0 besteht aus zwölf Linsen, die in zehn Gruppen angeordnet sind. Die Naheinstellgrenze liegt bei 0,2 Metern.

Das Nachfolgemodell der kompakten Acht-Millimeter-Fish-Eye-Optik für Systemkameras mit seinem Bildwinkel von 180 Grad präsentiert sich ebenfalls mit einer verbesserten optischen Konstruktion, bestehend aus elf Linsen in acht Gruppen.

 

Das rund 600 Gramm schwere walimex pro 10/2,8 ist für rund 500 Euro mit Anschlüssen für Canon EOS EF und M, Nikon AE, Pentax K, Sony Alpha und E-Mount, Fujifilm X, Samsung NX sowie Micro und Olympus erhältlich. Das rund 240 Gramm schwere walimex pro 12/2,0 ist für rund 390 Euro für Kameras mit Samsung NX-, Sony E-Mount-, Canon M-, Fujifilm X- und Micro-Fourthirds-Bajonett erhältlich. Das walimex pro 8/2,8 Fish-Eye II ist in Silber und Schwarz für die Anschlüsse Canon M, Fuji X, Samsung NX, Sony E und Micro 4/3 erhältlich und kostet rund 380 Euro.

 


Anzeige