Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Zwei-Komponenten-Kleber

Bildmontagen und Porträts der „Hilton Brothers“

Christopher Makos und Paul Solberg firmieren unter dem Namen „The Hilton Brothers“. Ihre Zusammenarbeit setzt Energien in viele Richtungen frei: Neben Videoarbeiten glänzen sie vor allem durch Bildmontagen, die ebenso sensibel wie sinnlich angelegt sind. Die Foto-Kombinationen ergeben sich fast spielerisch: So stellen sie etwa Pferde- und Blumenporträts nebeneinander oder quecksilbriges Wasser mit einem leuchtend grünen Hemd.

Die Ausstellung „New York Stories“, die vom 1. bis zum 7. September 2016 im Berliner Hotel „Waldorf Astoria“, in der Hardenbergstr. 28 zu sehen ist, bleibt demgegenüber sehr konkret: Zu sehen sind Porträts von New Yorker Ikonen wie der Sängerin Debbie Harry, dem Künstler Jean-Michel Basquiat, von Andy Warhol oder der Musikerlegende Mick Jagger.

Die Serie „Andy Dandy“ von 2007 nimmt sich speziell des Künstlers Andy Warhol an. In Makos Zyklus „Altered Image“ aus dem Jahr 1981 („Verändertes Bild“) posierte er in diversen Verkleidungen als fragiles, androgynes Wesen. Diese unterstreichen Solbergs Blumenporträts, die ihm gegenübergestellt werden, noch stärker.


Anzeige