Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Randbezirke der Weltpolitik

Pressebilder aus Tschetschenien

Davide Monteleone stellt seine Reportage über Tschetschenien vom 30. August bis 28. September 2014 im Fotografie Forum Frankfurt (FFF) vor. Er bereiste das krisengeschüttelte Land im Dezember 2012 und im April 2013. Es durchlitt den 2. Tschetschenienkrieg, wird von Terroranschlägen gebeutelt und autokratisch regiert, was von der Weltöffentlichkeit kaum wahrgenommen wird. Daher war Monteleone ein perfekter Kandidat für den "Carmignac Gestion Photojournalism Award". Dieser fördert fotografische Nachforschungen in Gebieten, die nicht im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit stehen, aber trotzdem vor geostrategischen Herausforderungen stehen. Unter anderem werden die Menschenrechte und das Recht auf freie Meinungsäußerung kritisch betrachtet.

Die Ausstellung "Spasibo" will die tschetschenische Identität aufzeigen, die hinter einer Fassade der scheinbaren Ruhe und des Wohlstands gefährdet ist. Zudem ist erstmals in Frankfurt die Installation „Kadyrow_95“ zu sehen. Sie zeigt ausgewählte Bilder der Social-Media-Accounts von Ramsan Kadyrow, des „Oberhaupts“ der Republik (der Titel Präsident wurde abgeschafft). Er ist seit 1. März 2007 im Amt und der Sohn des 2004 getöteten Präsidenten Achmad Kadyrow. Die Projektion soll Einblicke in seine privaten Interessen geben.

Ein Fotoband mit dem Titel "Spasibo" wurde beim Kehrer-Verlag veröffentlicht.

Bild: Davide Monteleone, VII Photo, für die Carmignac Foundation

 


Anzeige